* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Letztes Feedback






Schule

Sobald man ein gewisses Alter hat geht man in die Schule um eine Grundlage für sein weiteres Leben zu erhalten und auf seine eigene Zukunft zu zuarbieten. Doch ist das genau das Richtige? Manche Menschen wissen wenn sie klein sind was gut für sie ist und manche nicht. Doch m,an hat keine Chance sein Leben in die Richtung zu lenken die man möchte. Man hat einen Traum doch nicht die Motivation sein ganzes Leben nach diesem Traum zu richten. Man hat keine Chance seine Träume auszuleben weil man nciht die Noten hat die laut der Gesellschaft diesem Traum entsprechen. Ich finde das Traurig. Man kriegt keine Chance.

Man hat heutzutage so viel Druck dass man gar nciht mehr weiss was genau man machen möchte und wer man ist. Der Druck immer perfekt zu sein und sich der Gesellschat unterzuordnen zermürbt einen solange bis man keine Kraft mehr hat weiter zu machen und man ergibt sich dem Druck.

Was ist so falsch daran kein Abitur zu haben und seine Haare in einer unüblichen Farbe zu färben? Sobald man diese Sachen tut wird man in eine Schublade gelegt und es wird schwer sich aus den ganzen Vorurteilen zu behaupten. Eine Krankenschwester kann genauso lila Haare wie jeder andere Mensch. Man hat nihct mehr die Chance sich aufgrund des Könnens zu beweisen sondern das Aussehen ist wichtiger. Was ist wenn man einen gewissen Interligentsgrad hat aber dieser einem nihcts nütz aufgrund dieses Aussehens? Ich selber habe Erfahrung damit und wurde für mein Aussehen verurteilt obwohl ich sehr wohl den Anforderungen entspreche wenn nciht sogar noch mehr kann und weiss. Ich habe keine Chance bekommen.

Viele Menschen würden nun sagen dass Menschen alles verurteilen was sie nciht kennen. Doch nehmen sie sich die Zeit es kennen zu lernen? Sich mit der Person zu unterhalten und die Person zu sehen und nicht nur das Äußere. Ich weiss dass es schwer ist. Doch meiner Meinung nach hat jeder Mensch die Pflicht dazu den Menschen eine Chance zu geben. Warum muss ich mein komplettes Aussehen und mein Verhalten ändern nur damit ich nciht als dumm und absolut nciht einstellbar abgestempelt werde? Warum muss ich ein Idealgewicht haben damit ich überhaupt ernst genommen werde?

Ich verstehe es nicht. Mir ist es egal ob jemand blond oder grünhaarig its, piercings oder anzüge trägt, nur schwarz trägt oder bunt herum läuft. Vielleicht ist dass ja der Grund warum viele Menschen mich als das sehen was ich bin. Weil ich selten in Schubladen stecke.

26.4.14 00:28


No Game No Life

No Game No Life ist einer der besten Neuerscheinungen im Anime Breich meiner Meinung nach. Es dreht sich um ein Gechwisterpaar welches ebenfalls NEEts sind und sich in der Online Welt wohler fühlen als in der Richtigen. Alleine das Thema des Animes schreit vörmlich danach geguckt zu werden, gerade weil sich hunderte von Menschen auf der ganzen Welt mit den beiden Charas identifizieren können und sich einfach in deren Gefühle und Gedanken hinein versetzten können. Zwar sind nicht alle so hochbegabt wie die beiden doch auch das macht ihren Charme aus , da sich aus dieser Fähigkeit spannende und vorallem überraschende Wendungen in den jeweiligen Spielen sehr zur Unterhaltung und zum Suchtfaktor beitragen. Ich persöhnlich erwarte jede weitere Folge mit Spannung und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind das gerade sein  Lieblingsspielzeug bekommen hat :3 Aber macht nicht genau dass das Leben lebenswert? Sich über kleine Dinge und Taten freuen zu können?

Ich persöhnlich würde in so einer Welt bestimmt untergehen. Ich spiele zwar gerne aber ich bin nicht bei weitem so gut um mein ganzes Leben durch ein Spiel bestimmen zu können. Natürlich denke ich dass sobald man in so einer Welt lebt alles  viel einfacher erscheint als auf dem ersten Blick jedoch weiss ich nicht ob ich mit diesen Regeln klar kommen würde. Ich bin weder gut darin zu schummeln noch bin ich gut darin andere beim schummeln auffliegen zu lassen.

Aber nun zu den Charas. Das natürlich eine kleine süße Schwester dabei ist, ist in diesen Zeiten nihct verwunderlich. Jedoch finde ich sie sehr authentisch gemacht und bin ein sehr großer Fan von ihr. Sie beweisst dass süß aussehen alleine nicht reicht und man durchaus Grips haben muss um durchs Leben zu kommen. Ihre Kleidung ist typisch Lolita Mäßig und ich finde ihr Haare persönlich ein Traum. Was würde ich nicht alles für ihre haare tun? *seufz*

Ihr Bruder ist dafür geradezu ein Mussterbeispiel eines NEETs. Seine Kleidung ist schlicht, seine Augenringe tief und natürlich ist einer Jungfrau und wünscht sich eine Freundin. Ich finde aber nicht dass dieser Charakter in diesem Anime zu überzogen wirkt sondern er wurde genau richtig gemacht. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Genau richtig also. Man merkt ausserdem bei ihm einen gewissen Gerichtigkeitssinn und findet ihn auf anhieb sympatisch und nett. Selbst ich als Mädchen kann mich gut in ihn hineinversetzten und lache sogar manchmal aufgrund der Gemeinsaamkeiten zwischen uns. Ich denke damit bin ich nicht die Einzige.

Als Abschiendswort möchte ich diesen Anime auf jeden Fall weiter empfehlen und würde auch mal in den Manga rein schnuppern. Es lohnt sich

24.4.14 07:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung